Lachen ist dope!

Jeder lacht gerne und es macht glücklich. Im Gegensatz zur Schokolade, hat das Lachen auch keinen unangenehmen Nebeneffekt. Lachen ist ein echt cooles Work-out. Beim Lachen werden 100 -300 Muskeln beansprucht, vor allem im Gesicht, Bauch und im Brustbereich. Wenn du 20 Sekunden lachst, entspricht dies einer Anstrengung von ca. 3 Minuten Rudern. Durch das Lachen wird, wie es auch beim Sport geschieht, die Atmung beschleunigt. Somit wird der Körper mit mehr Sauerstoff versorgt. 

Warum hilft mir Lachen im Arbeitsalltag?

Durch das ausgiebige Lachen wird die Produktion deiner Stresshormone eingeschränkt. Deine Anspannung wird abgebaut und es kann sogar zu einem langanhaltenden Glücksgefühl führen. Auf diesem Weg lassen sich auch Depressionen und ein Burn-out Syndrom verhindern.

Du musst dafür nicht immer deine Arbeitskollegen mit einem lauten Lachen nerven, denn oftmals genügt auch schon das grundlose Lächeln. 

Das Lachen mit Kollegen bringt Positives mit sich. Gerade in kreativen Berufen können aus dem gemeinsamen Gelächter, neue Ideen geboren werden. Doch nicht nur neue Ideen entstehen. Lachen erleichtert auch die Kommunikation am Arbeitsplatz. 

„Kollegen, die einen ähnlichen Sinn für Humor haben, kommen meist besser miteinander aus und empfinden den anderen als angenehme Gesellschaft oder sogar als inspirierend“